Platz der Menschenrechte

Wir beantragen:

Es wird geprüft, ob bzw. wo im Rahmen der Neugestaltung des B14-Wettbewerbs und der Neuordnung dieses wichtigen städtischen Raums ein “Platz der Menschenrechte” benannt werden kann. Z.B. kämen dafür Bereiche beim Gerichtsbezirk oder dem anderen Gerichtsstandort in der Stuttgarter Innenstadt in Frage.

Begründung

Auch in Stuttgart kam es in der Geschichte vor allem, jedoch nicht nur in der Nazizeit, zu schweren Menschenrechtsverletzungen (vgl. z.B. Hotel Silber/GeStaPo-Zentrale). Daher fänden wir es angebracht, wenn ein solcher Platz im Rahmen dieser städtischen Neugestaltung so benannt werden könnte, nachdem in diesem Zuge mehrere neue Plätze entstehen werden, die das möglich machen.